In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen das neue SOLIDWORKS 2020 Feature “Körpervergleich” vor!

Körpervergleich

Sie können den Körpervergleich verwenden, um zwei Gruppen von Körpern zu vergleichen, die sich im selben Teil oder in derselben Baugruppe befinden.

Sie können beispielsweise ein CAD-Modell mit einer Scandatei, einer Vernetzungsdatei oder einem anderen CAD-Modell vergleichen.

Bei Modellen, für die Sie Reverse Engineering durchführen, können Sie den Körpervergleich verwenden, um diese Modelle mit dem ursprünglichen Scan zu vergleichen und so Unterschiede zu ermitteln.

Bei gefertigten Teilen können Sie das Teil scannen und den Scan mit dem CAD-Quellmodell vergleichen.

Ansicht -> Anzeige -> Körpervergleich

Körpertypen

Die Körper zum Vergleichen können einen beliebigen Typ haben: klassische BREP-Körper, BREP-Netzkörper oder Grafikkörper.

Klassische BREP- und BREP-Netzkörper können Volumenkörper oder Oberflächenkörper sein.

Abweichungen anzeigen

Die Abweichungen werden auf dem Quellkörper angezeigt, wodurch Sie sehen können, wo die beiden Körper nicht übereinstimmen.

Differenzvolumen anzeigen

Zum neuen Befehl Körpervergleich stellt sich die Frage, ob man auch das Differenzvolumen anzeigen lassen kann. Das geht!

In Netzkörper umwandeln

Im folgenden Beispiel wurde ein Netzkörper mit einem Volumenkörper verglichen. Um das Differenzvolumen anzuzeigen, wandeln Sie den modellierten Köper in einen Netzkörper um.

In Netzkörper umwandeln

Körper kombinieren

Nun lassen sich die Körper kombinieren. Mit dem Feature Kombinieren und der Option Entfernen kann das Differenzvolumen ermittelt werden.

Tipp:

Wählen Sie unter zu behaltende Körper bei mehr als 280 nicht alle Körper aus. Wählen Sie in solchen Fällen nur die großen Körper aus.

SOLIDWORKS Körper kombinieren

SOLIDWORKS Körpervergleich

Ergebnis nach dem Umwandeln in einen Netzkörper:

SOLIDWORKS Netzkörper umwandeln

Ergebnis nach dem Kombinieren der Netzkörper:

SOLIDWORKS Netzkörper kombinieren

Dipl.-Ing. (FH) Robert Heske, ifm electronic GmbH:
Bisher hatten die Konstrukteure in SolidWorks keine Möglichkeit, die Netzkörper, welche bei der Röntgenmessung erstellt wurden, mit den SolidWorks-Körpern zu vergleichen.

Die Teile konnten bisher nur in einer speziellen Software, …, vermessen und kontrolliert werden. Nun haben die Konstrukteure selbst die Möglichkeit, die Teile schnell zu analysieren, zu vermessen und die Anpassungen in SolidWorks vorzunehmen. Wieder einmal ein tolles neues Feature.

 

Das passende Video Tutorial finden Sie in unserer MB CAD University.

» Zur MB CAD University

MB CAD University - Ihr SOLIDWORKS E-Learning Portal