Beim Arbeiten in DraftSight kommt es auf exaktes Verbinden der Elemente an.

Neue Geometrie wird bezüglich ausgewählter Punkte auf vorhandene Geometrie ausgerichtet. Beim Ändern ist es wichtig, exakte Positionen, z.B. für Symmetrielinien beim Spiegeln, bestimmen zu können. Eine spätere Korrektur wie in parametrischen CAD-System wie z.B. SOLIDWORKS ist nicht oder nur sehr aufwändig möglich.

Die EFang-Funktion (Elementfang-Funktion)

Die Elementfang-Funktion (EFang-Funktionen) dient dazu, ausgewählte Punkte von Zeichnungselementen zum Beispiel Endpunkte, Schnittpunkte oder Mittelpunkte zu ermitteln.

Durch das Fangen von Punkten werden eindeutige Positionen für das Zeichnen und beim Ändern von Geometrie gefunden und bei der Befehlsausführung benutzt.

Dauerhaft aktivierte EFang-Funktion

Dauerhaft aktiviert man die Elementfang-Funktion in der Statuszeile oder mit F3. Die gewünschten Punktoptionen werden durch die rechte Maustaste “Einstellungen” bzw. in Extras / Optionen / Anwenderpräferenzen / Entwurfsoptionen / Zeigersteuerung / Elementfang hinterlegt.

Geometrie-EFang und Referenz-EFang

Man unterscheidet Geometrie-EFang (z.B. Endpunkt) an einem Element und Referenz-EFang (z.B. Schnittpunkt) zwischen mehreren Elementen.

DraftSight: Efang-Einstellungen

Bestimmte Elemente haben bestimmte EFang-Punkte:

  • Eine Linie besitzt zwei Endpunkte und einen Mittelpunkt. Sie kann sich in einem Schnittpunkt mit einer anderen Linie schneiden.
  • Ein Kreis hat keinen Endpunkt aber ein Zentrum und vier Quadrantenpunkte. Linien können tangential an dem Kreis liegen.
  • Ein Text hat genauso wie ein Block einen Einfügepunkt.

Besitzt ein Element mehrere gleichartige EFang-Punkte wird der Nächstliegende gefangen: Bei einer Linie ist es der Endpunkt, der dem Fangfenster am nächsten ist, ebenso der Quadrantenpunkt eines Kreises.

Tab-Taste

Liegen mehrere EFang-Punkte im Fangfenster, kann man mit der Tab-Taste der Reihe nach durchschalten.

Temporäre EFang-Überschreibung

Ist es aber möglich, in einem Befehl eine Elementfangpunktoption nur für den nächsten Fangpunkt zu aktivieren, ohne die Einstellung dauerhaft in den EFang-Eigenschaften zu setzen?

Das ist mit der sogenannten temporären EFang-Überschreibung möglich.

Beim Erstellen der Geometrie muss möglicherweise eine temporäre EFang-Überschreibung verwendet werden.

UMSCHALT-Taste und RMT

Am einfachsten halten Sie dazu die UMSCHALT-Taste gedrückt und drücken die rechte Maustaste. Dadurch wird das Menü der EFang-Optionen angezeigt. Wählen Sie die Option, die Sie brauchen, und arbeiten Sie weiter.

Symbolleiste EFang

Alternative: Symbolleiste EFang einblenden und dort den entsprechenden EFang-Punkt wählen.

Draftsight: Tomporär-Schnittpunkt

 

Das passende DraftSight Video Tutorial finden Sie in unserer MB CAD University im Bereich DraftSight Tipps & Tricks.

» Zur MB CAD University


Interessiert mehr über DraftSight zu lernen?

Dann besuchen Sie doch eine unserer Schulungen, in denen Sie DraftSight von unseren zertifizierten Experten lernen können.

Jede unserer Schulungen kann individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden!

Keine Veranstaltungen