Die MB CAD GmbH ist ein lizenzierter SOLIDWORKS Reseller mit Hauptsitz in Bruckmühl bei Rosenheim und einem weiteren Standort in Nürnberg. Seit Anfang des Jahres nutzt die MB CAD den Collaborative Business Innovator als zentrales Tool für die interne Zusammenarbeit, aber auch für die Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern. Mit diesem wohlgemerkt fiktiven Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, wie der Collaborative Business Innovator (Teil der 3DEXPERIENCE Plattform) im Alltag unterstützen und Abwicklungen beschleunigen kann. Viel Spaß beim Lesen!


Ideen einfach skizzieren

Unser SOLIDWORKS Consultant Bojan sitzt gerade in der Bahn. Er ist auf dem Rückweg nach Bruckmühl von einem Kundentermin in Stuttgart. Während er aus dem Fenster schaut, hat er eine neue Idee für eine Konstruktionszeichnung, welche für Marketingzwecke auf der Website der MB CAD dargestellt werden soll. Bojan holt seinen Tablet-PC aus der Tasche und öffnet den Collaborative Business Innovator. Mit der App 3DSketch fertigt er eine erste Skizze an. Diese erstellt er ganz einfach mit den Fingern.

3DSketch App

Bojan erstellt eine Skizze in der 3DSketch App auf dem Tablet-PC

Begeistert von der Idee schickt er die Skizze gleich an seinen Kollegen Philipp, der am Standort Nürnberg tätig ist. Auch das Senden der Datei kann im Collaborative Business Innovator, mit der App 3DSwym, durchgeführt werden. Philipp gefällt die Idee von seinem Kollegen Bojan ebenfalls super und teilt ihm dies direkt über 3DSwym mit.

3DSketch Laptop

Philipp schaut sich Bojans Skizze in der 3DSketch App auf dem Laptop an. Diese hat Bojan zuvor mit ihm geteilt.

Bojan hat mittlerweile den Bahnhof in München erreicht. Auf dem Weg zu seinem Firmenwagen übermittelt er die Skizze, samt erklärenden Anmerkungen, mit seinem Smartphone an Falk, den Teamleiter der Technik.

Angekommen in der Firmenzentrale in Bruckmühl folgt die etwas lästige Pflicht: Fahrtenbuch schreiben! Wie waren nochmal die Vorgaben? Gut, dass die Abteilung Order Administration die Anleitung im Firmen-Wiki hinterlegt hat. Diese ruft Bojan ganz einfach über sein Smartphone und der 3DSwym App auf.

Firmen-Wiki

Mit seinem Smartphone ruft Bojan das Firmen-Wiki (3DSwym App) auf. Dort ist eine Anleitung zum Ausfüllen des Fahrtenbuches hinterlegt.

Von der Skizze zum 3D-Modell

Zuvor in der Firmenzentrale in Bruckmühl:

Falk hat heute einen sehr vollen Terminkalender, unter anderem ein Video-Meeting mit einem Kunden am Nachmittag, das mittels 3DSwym durchgeführt wurde.

Videocall 3DSwym APP

Falks Video-Meeting mit der 3DSwym App

Die Inhalte des Telefonats hat er parallel in Form von Notizen in der Web Notes App an seinem Laptop festgehalten. Anschließend hat er aus den Notizen eine Aufgabe erstellt und diese Philipp zugeteilt – dies ist ganz einfach in der 3DSwym App möglich.

Web Notes

Falk macht parallel zum Video-Meeting Notizen in den Web Notes und weist Philipp eine Aufgabe zu.

Kurz nach dem Video-Meeting erscheint eine Benachrichtigung in Falks Web-Browser. Bojan hat ihm die Skizze zukommen lassen. Falk gibt grünes Licht für die Erstellung des 3D-Modells. Zudem gibt Falk den Mitarbeitern aus dem Marketing Bescheid, dass in Kürze die Einbindung auf die Website ansteht. Dazu nutzt er die von ihm erstellte Marketing-Community innerhalb der 3DSwym App.

Nun kann Bojan mit der Erstellung des 3D-Modells beginnen. Dazu verwendet er die in den Collaborative Business Innovator eingebettete Zusatzanwendung für SOLIDWORKS.

3D Modell SOLIDWORKS

Bojan erstellt das 3D-Modell mit der integrierten Zusatzanwendung für SOLIDWORKS.

Kurz darauf ist das Modell fertiggestellt. Bojan gibt es auf der Plattform für Falk frei, der es sich über die 3DPlay App ansieht. Dort kann er auch ohne SOLIDWORKS-Lizenz 3D-CAD-Dateien öffnen und die Modelle anzeigen lassen, zoomen, kippen, drehen, manipulieren und als Explosionsansicht darstellen.

Falk hat noch einen Änderungswunsch und teilt Bojan diesen direkt über die 3DSwym App mit.

Anpassungen Modell 3DSwym

Falk teilt Bojan einen Änderungswunsch an der Skizze mit. (3DSwym App)

Anpassung Skizze

Falks Änderungswunsch

Daraufhin führt Bojan die Änderungen aus. Nach der Freigabe von Falk, kann das Marketing-Team das 3D-Modell auf der Website einbinden.

Marketing Einbindung Website


 

Collaborative Business Innovator - Webinar

Möchten Sie mehr zum Collaborative Business Innovator erfahren? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf oder abonnieren Sie unseren 3DEXPERIENCE Newsletter!